Wie teuer ist ein Ultrabook

Ein Ultrabook ist ein Laptop nur schlanker, leichter, dünner und in den meisten Fällen auch teurer. Ultrabooks sollten die schweren Notebooks ablösen und bereits 2012 einen Marktanteil von mehr als 40 Prozent erreichen. Auch 2013 war dieser Marktanteil noch immer nicht erreicht. Ultrabooks sind die bessere Alternative, wenn viel Unterwegs im Netz gesurft werden soll. Nur gibt es mittlerweile Smartphones, die so groß sind wie Tabletts. Und die gibt es schließlich auch noch. Ultrabooks sind beliebt, aber haben die Laptop und Co. nicht ersetzt. Ist es tatsächlich der Preis? Wie teuer ist ein gutes Ultrabook? Auf diese Fragen folgen nun die Antworten.

Profitieren Sie von den besseren Konditionen aus dem Online-Handel und erhalten Sie das beste Ultra Notebook zum fairen Preis.

Finden Sie hier Ihr passendes Ultrabook

Wie teuer sollte ein Ultrabook wirklich sein?

Ein Ultrabook ist dafür gedacht leicht und einfacht transportiert zu werden. Überall kann sofort gearbeitet und im Netz gesurft werden. Eine praktische Alternative, da Ultrabooks sehr leicht und dünn sind. Sie passen in so gut wie jede Tasche oder Rucksack. Im Gegensatz zum Tablett und Smartphone wird für ein Ultrabook auch ein Touchpad oder eine Mause benutzt. Die Bedienung ist demnach wie bei einem PC. Intel brachte die ersten Ultrabooks auf den Markt. Die wichtigste Voraussetzung war vor allem musste das Gerät in der Optik sehr schlank und klein sein. Ursprünglich sollte ein Einsteigermodell bereits für unter 1000 $ zu bekommen sein.

Zum beliebten Ultrabook >

Die beliebtesten Ultrabook Modelle bei Amazon:

Weitere interessante Themen rund um Ultrabooks:

Ultrabook
Touchscreen
Ultrabook
Bis 500 EUR
Ultrabook
Android
Ultrabook
Akkulaufzeit

Was zeichnet ein Ultrabook aus?

Nicht jeder Laptop oder jedes Notebook darf sich als Ultrabook bezeichnen. Ein Ultrabook hat nicht mehr als ein 14 Zoll Display. Den Prozessor liefert Intel Core. Es ist mit Windows ausgestattet und bietet eine gute SSD Festplatte bis vielen Gigabyte Speicherplatz. Das MacBook Air ist ebenfalls ein Ultrabook, darf sich aber als dieses nicht bezeichnen, da nur Intel diesen Anspruch erhebt. Von einem guten Ultrabook wird einiges erwartet. Da es vor allem Unterwegs genutzt werden soll, muss der Akku lange halten. Computerbild hat die besten Ultrabooks genauer unter die Lupe genommen. Kaum ein Modell fällt unter die 1000 EUR Marke. Sucht man bei Amazon nach Ultrabooks werden einem deutlich preiswertere Modelle ab 200 EUR angeboten.

Von 200 EUR bis 1200 EUR ist alles dabei

Wie teuer muss nun ein Ultrabook sein? Das ist immer abhängig von den eigenen Ansprüchen. Wer selbstständig im Netz, viel unterwegs ist und seinen PC immer dabei haben muss, sollte auf einen leistungsstarkes Gerät zurück greifen. Meines Erachtens sollte die äußere Hülle auch einiges aushalten können. Durch einen ständigen Transport kann das Produkt schnell beschädigt werden. Sechs Modelle haben im Techniktest bei Computerbild eine gute Testnote erhalten. Kein Gerät war herausragend. Bestes Modell ist der Asus ZenBook UX3410UA. Aber ach Lenovo baut gute Ultrabooks. Bei Amazon kostet das Ultrabook knapp 1200 EUR. Nach vor Lieferung erhält dieses Gerät 4,5 von 5 Sternen aus 11 Nutzerrezensionen. Damit ist es sehr zu empfehlen.

Asus Zenbook UX3410UA-GV078T 35,5 cm (14 Zoll...
13 Bewertungen
Asus Zenbook UX3410UA-GV078T 35,5 cm (14 Zoll...*
  • Prozessor: Intel Core i7-7500U Prozessor (bis zu 3,50 GHz mit Intel Turbo-Boost-Technik 2.0, 4MB...
  • Besonderheiten: Display 14 Zoll mattes Full-HD, LED-Backlight Full HD, 1920 x 1080 Pixel
  • Akku: 48 Wh, Bis zu 6 Std. geschätzte Akkulaufzeit, Akku austuaschbar

Zum beliebten Ultrabook >

Neuer Kommentar